Home
Ein besonderer Gast an der Augustinerschule

Ein besonderer Gast an der Augustinerschule

Renommierter Professor Hafeneger spricht zum Thema „Extremismus“

Im Rahmen des 475-jährigen Jubiläums der Augustinerschule lud die Fachschaft Politik und Wirt-schaft kürzlich Professor Dr. Benno Hafeneger ein, zwei Vorträge zum Thema Extremismus an der Schule zu halten.
Hafeneger, der an der Philipps-Universität in Marburg lehrt, ist Erziehungswissenschaftler und ein bekannter Extremismus-Forscher. In der heutigen Gesellschaft zeigen verschiedene Ereignisse, dass man sich verstärkt mit rechtsextremistischen Positionen auseinandersetzen muss. Die Fach-schaft Politik und Wirtschaft war daher ausgesprochen dankbar, den renommierten Wissenschaft-ler für eine Veranstaltung an der Augustinerschule zu gewinnen. Hafeneger hielt vor den ungefähr 200 Schülerinnen und Schülern zweier Jahrgangsstufen (E-Phase und Q1-Phase) zwei Vorträge mit anschließender Diskussion.

Im ersten Vortrag lag der Schwerpunkt auf den Themen Rechtsextremismus und Rechtspopulismus, verknüpft mit der Frage, in welchen Umbruchzeiten wir uns befänden und wie unsere Demokratie mit der rechten Welle in ganz Europa und besonders in Deutsch-land umgehe. Der zweite Vortrag thematisierte die rechte Jugendkultur mit ihren Merkmalen. In diesem Zusammenhang ging Hafeneger darauf ein, welchen Einfluss Medien, Umfeld, aber auch Schule auf die Jugendlichen haben. Er versuchte des Weiteren zu erklären, dass es in der Geschichte der Bundesrepublik immer schon rechtsextremistische Bewegungen gegeben habe, diese Strömungen aber erst seit ungefähr fünf Jahren stärker geworden seien. Als Folge sei eine Art „Alltagsrassismus“ entstanden, der bis in die Mitte der Gesellschaft reiche. Die Schülerinnen und Schüler hörten den Vorträgen aufmerksam zu und nutzten im Anschluss die Möglichkeit, Rückfragen zu stellen. Hierbei wurde deutlich, dass das Thema auch die Jugendlichen an der Augustinerschule beschäftigt, zumal die aktuellen politischen Ereignisse viele Schülerinnen und Schülern berühren. Nach der Veranstaltung für die Jugendlichen konnten die Lehrkräfte für Politik und Wirtschaft die Gelegenheit für einen Austausch mit Professor Hafeneger nutzen, um hier auch Hinweise auf konkrete Maßnahmen zu bekommen, wie man Extremismus oder auch Alltagsrassismus in der Schule entgegentreten könne.
Ein besonderer Dank der Fachschaft Politik und Wirtschaft ging an dieser Stelle an den Förderverein der Schule, der die finanziellen Mittel für diese Veranstaltung zur Verfügung gestellt hatte.

 

Corinna Staloch