Home
Fast ein Iron-Man: Sponsorenlauf an der Augustinerschule für einen guten Zweck

Fast ein Iron-Man: Sponsorenlauf an der Augustinerschule für einen guten Zweck

Dass viele Schüler der Augustinerschule sehr lauffreudig sind, zeigte sich deutlich am Spendenlauf, an dem zahllose Schülerinnen und Schüler teilnahmen und der bereits vor den Sommerferien im Rahmen der 475-Jahrfeier der Augustinerschule stattfand und von der Fachschaft Sport organisiert wurde. Nun fand kürzlich in der Aula des altehrwürdigen Gymnasiums die feierliche Übergabe der Spenden statt – 15.144 Euro waren erlaufen und bis ins neue Schuljahr hinein gespendet worden.
Die Schüler und Schülerinnen der Klassen 5 bis 11 hatten sich Sponsoren gesucht, die sie mit Geldbeträgen unterstützten, und durften selbst darüber entscheiden, wofür ihr Spendenbetrag verwendet werden sollte. Hier gab es drei Möglichkeiten:
Verwendung des erlaufenen Geldes zur Unterstützung einer Schule in Nepal oder Unterstützung des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes für einen Familienausflug mit schwerkranken Kindern oder für Projekte mit der Johann-Peter- Schäfer-Schule (Schule für blinde und sehbehinderte Kinder in Friedberg)
In der Vorbereitung wurde diese Veranstaltung durch das Ordnungsamt unterstützt, welches großzügigerweise die Genehmigung erteilt hatte, die Mainzer-Tor-Anlage teilweise zu sperren, und zwar an einem Werktag!
Auch der Bauhof war im Einsatz und hatte am frühen Morgen die Schilder und Absperrungen platziert.
Trotz andauernden Nieselregens begann die Veranstaltung planmäßig. Die Technik-AG war mit Musik vor Ort, von Oberstufenschülern wurden Waffeln gebacken und es gab Sachspenden in Form von Getränken und Obst durch ortsansässige Firmen (Firma Raps und Rewemarkt). Die Schülerinnen und Schüler, vor allem die der unteren Klassen, zeichneten sich durch ein hohes Lauf-Engagement aus. Dass es hier nicht nur um den eigenen Erfolg ging, sondern um den Einsatz für sozial Benachteiligte oder Schwächere, war allen ein großer Ansporn. Selbst ‚fußkranke‘ Schüler mit Krücken waren dabei!
Die ganze Schulgemeinde freute sich sehr über die hohe Spendenbereitschaft.
Die Hälfte des Geldes kam dem Verein der Förderer der Augustinerschule zugute, die andere Hälfte wurde den oben genannten Projekten zugeteilt.