Sozialarbeit

SiS- Sozialarbeit in Schulen

Jenny Grunert – Sozialarbeiterin

Mobil: 0172/ 68 73 342

E-Mail: j.grunert@rdw-wetterau.de

Offene Sprechstunden:

  • Montag – Freitag immer
    in der 6. Stunde 12:20 Uhr – 13:10 Uhr
  • Dienstag, Mittwoch und Freitag in der 2. Pause           
  • Ansonsten nach Terminvereinbarung

Mein Name ist Jenny Grunert

Und ich bin seit 2021 als Schulsozialarbeiterin in der Augustinerschule tätig.


Ich habe Erziehungswissenschaften studiert und es mit einer Hypnosystemischen Ausbildung ergänzt. Dieses Wissen nutze ich um, Schüler /Eltern und Lehrer in herausfordernden Lebenslagen zu unterstützen.


Zum Beispiel im Umgang mit, Stress, Druck, Motivation oder Leistungsanforderungen, zwischenmenschlichen Prozessen oder Kommunikativer Herausforderung. Egal ob schulisch oder außerschulisch. Niemand muss mit seiner persönlichen Herausforderung alleine bleiben. Mein Beitrag ist als Einzelberatung aber auch in Gruppendynamischen Prozessen möglich.  

Bei Unzufriedenheit oder Unwohlsein schulisch oder außerschulisch helfe ich gerne. Niemand muss mit seiner persönlichen Herausforderung alleine bleiben. Mein Beitrag ist als Einzelberatung aber auch in Gruppendynamischen Prozessen möglich.

Mein Aufgabengebiet im Überblick

Unterstützung der individuellen und sozialen Entwicklung von Schülern 

  • Sei es wegen schulischer, freundschaftlicher oder familiärer Herausforderungen. In solchen Fällen stehe ich den Schülern, Eltern und Lehrern gerne beratend und unterstützend zur Seite. Dafür führe ich Gespräche mit den Schülern und Ihren Eltern. Berate sie und vermittle sie gegebenen Falls zu weiteren Hilfeangebote/Jugendhilfeeinrichtungen

Zum Beispiel:

  • Persönliche Themen
    • Umgang mit Ängsten – Schulangst, Prüfungsangst…
    • Stress oder Druckempfinden
    • Motivationsprobleme oder Leistungsdruck
    • Familiäre Anforderungen/Probleme
    • Lange Krankheit und Wiedereingliederung
    • Herausforderungen im Privaten oder schulischen Umfeld

Angebote für Gruppen und einzelne Kinder zur Förderung sozialer Kompetenzen/Fähigkeiten

  • Schüler begegnen in der Schule vielen Herausforderungen. Sie müssen sich in eine sehr große Gruppe einfügen, was bedeutet sich mit sozialen Dynamiken auseinandersetzen und dabei produktiv und ausgeglichen bleiben. Sie müssen Schulische Aufgabenbewältigen und dabei mit dem eigenen Druck und Stress zurechtkommen. Das gelingt nicht immer ohne Schwierigkeiten. Wenn die Klasse unaufmerksam, unruhig oder gestresst ist kann ich helfen.
  • Ein gutes sicheres und ausgeglichenes Klassenklima ist sehr wichtig um effizient und gut lernen zu können, für jeden einzelnen Schüler und natürlich auch für die Lehrkraft. Gerne unterstütze und helfe ich dabei dies in den Klassen zu erreichen.

Dafür biete ich zum Beispiel an:

  • Einzelberatung und Coaching für Schüler und Lehrer
  • Eine Art Teambuilding für die Klasse. Auf diesem Weg kann Ihre Klasse lernen wie sie gut zusammenarbeiten. Was sie dafür brauchen und was dafür hinderlich ist. Ich verbinde das oft auch mit einem gemeinsamen Zielfokus der Klasse und was sie gemeinsam und untereinander tun können um diesen so leicht und sicher wie möglich zu erreichen.
  • Auch wenn es nur in ein paar Bereich harkt, eine leichte Anspannung in der Klasse zu spüren ist helfe ich gerne diesen auf den Grund zu gehen, umso ein gesundes und arbeitsfreudiges Klassenklima aufrechtzuhalten.
  • Die Einführung eines Klassenrats hat sich in Bezug auf gutes Klassenklima bewährt. Der Klassenrat ist das demokratische Forum einer Klasse, in dem die Schüler/innen über selbstgewählte Themen beraten, diskutieren und entscheiden. Dadurch wird die Gemeinschaft gefördert, Kompetenzen gebildet, wie zum Beispiel: Kommunikationsfähigkeiten, Toleranz und demokratisches Entscheiden und Handeln. Gerne helfe ich dabei den Klassenrat bei Ihnen einzuführen
  • Natürlich ist auch Mobbing ein Thema nichts vergiftet die Arbeitsatmosphäre mehr als Sticheleien und Abwertungen oder sogar im schlimmsten Fall soziale Ausgrenzung und körperliche Gewalt. Dies betrifft meist nicht nur das Opfer, sondern auch alle anderen, die diesem Umfeld ausgesetzt sind. Gerne arbeite ich dafür auch präventive.
  • Immer häufiger kommt es vor das bereits Schüler hohen Druck und stress empfinden. Besonders in den Höheren Jahrgängen ist es zu beobachten. Einige Lehrer haben mich bereits darauf angesprochen im Umgang mit Stress, Erwartungsdruck und Selbst-Management etwas anzubieten. Gerne helfe ich Gruppen und einzelnen Schülern dabei diese Herausforderung zu meistern. Mit Sybille Kögler und Alexander Staidl habe ich in diesem Bereich bereits tatkräftige Unterstützung für das Thema gefunden und eine Ag für Zufriedenheit und persönliche Entwicklung gegründet.
  • Medienkompetenz ist gerade in Zeiten von Corona besonders auffällig geworden. Kinder und Jugendliche müssen in Umgang mit Medien geschult und aufgeklärt werden. Gerne biete ich dazu etwas an oder organisiere jemanden von außen dafür um ihre Klasse für die Medien Fit zumachen

Training von Verhalten in Konfliktsituationen, Gewaltprävention, Krisenintervention – in Zusammenarbeit mit Frau Brandt-Sandkühler.

  • Dazu biete ich meine Unterstützung in Konflikt Situationen in Klassen, mit Eltern oder auch in Einzelfällen an.
  • Außerdem haben wir dafür das Mediatoren-Programm ins Leben gerufen, in dem Schüler zu Mediatoren ausgebildet werden und so Schülern von Schülern in Konfliktsituationen geholfen werden kann

Unterstützung und Beratung von Lehrkräften, Entwicklung und Durchführung von sozialen und präventiven Projekten

  • Hilfe bei schwierigen Elterngesprächen. Mit mir können sie trotz sehr persönlicher, emotionaler und schwieriger Themen den Zielfokus behalten und Botschaften effizient vermitteln.
    • Gerne gebe ich auch Trainings dazu wie sie selbst Herr/Frau der Lage bleiben. Das Gespräch effizient steuern und sich selbst schützen.
  • Coaching und Beratung von Lehrkräften
    • Persönliche Anliegen
    • Umgang mit Stress, Druck und Emotionaler Belastung
    • Pädagogische Beratung
    • Umgang mit herausfordernden Schülern/ Eltern /Kollegen /Vorgesetzten
    • Supervision
  • Coaching/ Training für ein gemeinsame gut gelingende Teamarbeit. Z.B:
    • Gestaltung einen Ablaufplans um alle gut zu informieren
    • Meetings effizient gestalten und führen
    • Konflikttraining
    • Gerne stehe ich Ihnen auch mit meiner eigenen Moderationskompetenz in Meetings, Konferenzen oder AGs zur Verfügung

Tiergestützte Pädagogik

Seit Ostern 2022 biete ich auch Tiergestützte Pädagogik an, dafür habe Ich angefangen meinen Hund Aisa zum Schulhund auszubilden.

Hunde helfen Menschen, sich positiv und individuell zu entwickeln. Dies schlägt sich vor allem im Verhalten, größtenteils geleitet durch Emotionen wieder. Deshalb werden Tiere und vor allem Hunde seit langem in Therapien und in der Pädagogik erfolgreich eingesetzt.

Die individuelle Entwicklung der Schüler kann durch einen Schulhund begünstigt werden. Der Schulhund vermittelt Geborgenheit und Unbefangenheit. Laut Studien werden Stresssymptome sofort Abgebaut, wenn man einen Hund streichelt und seine Wärme spürt. Biochemische Reaktionen werden in kraft gesetzt und beruhigen unter anderem den Blutdruck und die Herzfrequenz. Seitens der Menschen entstehen ein Verantwortungsbewusstsein und das Gefühl gebraucht zu werden.

  • Ein Schulhund fördert:
    • Das Selbstwertgefühl
    • Die Persönlichkeitsentwicklung
    • Die emotionale Stabilität
    • Das Sozialverhalten
    • Die soziale Integration
    • Die (nonverbale) Kommunikation
    • Die motorische und kognitive Entwicklung
    • Das Lern- und Arbeitsverhalten
  • Gerne begleite und unterstütze ich auch den Fachunterricht von Lehrern – wenn sie Interesse daran haben die tierischen Vorzüge auch für ihren Unterricht zunutze, sprechen sie mich einfach darauf an.