Home
Spanischaustausch

Spanischaustausch

Auch dieses Jahr hatten die spanischlernenden SchülerInnen aus den Klassen E-Phase bis Q3 die Möglichkeit an einem Schüleraustausch mit der Escuela Oficial de Idiomas (EOI) aus Guadalajara teilzunehmen. Organisiert wurde der Austausch von Ana Lago, die an der privaten Sprachschule Deutsch unterrichtet, und von Frau Damerius und Frau Rühl – beide Spanischlehrerinnen an unserer Schule.

Guadalajara liegt etwa 40 Minuten nordöstlich von Madrid und ist eine Stadt mit ca. 84.000 Einwohnern.

Die aus Spanien kommenden SchülerInnen waren vom 18.08 bis zum 26.08.2018 bei uns zu Gast.

Samstag, 18. August

Die Spanier landeten am späten Nachmittag in Frankfurt am Flughafen. Um sich gegenseitig besser kennenzulernen, wurde ein gemütliches Zusammentreffen mit Grillen und Lagerfeuer organisiert.

Sonntag, 19. August

Diesen Tag nutzten wir um etwas gemeinsam mit der Familie zu unternehmen. Viele von uns gingen gemeinsam in den Kletterwald in Friedrichsdorf. Dort hatten wir sehr viel Spaß und haben viel gelacht.

Montag, 20. August

Das Aufstehen an diesem Montag fiel dank des Muskelkaters besonders schwer. Die Spanier nutzten dennoch den Tag, um Friedberg zu erkunden und unseren Schulleiter, Herrn Göbler kennenzulernen.
Erste Erkenntnisse der Spanier waren, dass hier in Deutschland im Gegensatz zu Spanien wesentlich mehr kohlensäurehaltige Getränke getrunken werden. Diese Feststellung führte zu einigen amüsanten Diskussionen, die meistens einfach nur in Gelächter endeten.

Dienstag, 21. August

Während wir in die Schule mussten, durften die Spanier in der Zeit Bad Nauheim unsicher machen. Bei einem gemeinsamen Mittagessen wurden dann viele Eindrücke ausgetauscht und die Spanier erzählten, dass ihnen Bad Nauheim sehr gut gefallen habe.
Danach besuchten die Austauschschüler den Spanischunterricht der Q-Phase, in dem wir unter anderem auch über das Thema Migration in Spanien redeten. Anschließend gingen die spanischen SchülerInnen dann auch in den Spanischkurs der E-Phase – so erhielten auch Spanischschüler, die nicht am Austausch teilnehmen, die tolle Gelegenheit, sich mit Muttersprachlern zu unterhalten.

Am Abend machte sich die ganze Gruppe gemeinsam auf den Weg um Lasertag spielen zu gehen. Erst spielten die Spanier gegen die Deutschen, wobei beide Teams gleich abschnitten. In den darauffolgenden Runden hieß es dann „jeder gegen jeden“.
Nach einem sehr langen und anstrengenden Tag, fielen wir alle total erschöpft und glücklich ins Bett.

Mittwoch, 22. August

Dieser Tag wurde von den Spaniern genutzt um nach Frankfurt zu fahren und die Stadt kennenzulernen. Besonders begeistert waren unsere Gäste von der Schifffahrt auf dem Main, bei der sie die Skyline von Frankfurt besonders gut sehen konnten.

Donnerstag, 23. August

Einen gemeinsamen Schultag zu verbringen gehört natürlich zu so einem Austausch auch dazu. Am Donnerstag war es dann soweit. Die Spanier gingen gemeinsam mit uns in den Unterricht und erhielten somit einen Einblick in unseren Schulalltag.

Freitag, 24. August

Alle Teilnehmer trafen sich am Bahnhof für eine gemeinsame Exkursion nach Marburg. Leider regnete es ein bisschen, aber alle waren in so guter Stimmung, dass das niemandem etwas ausmachte.

Im Anschluss gingen ein paar aus der Gruppe auf den Vilbeler Markt, um die Schulwoche ausklingen zu lassen.

Samstag, 25. August

Das Wochenende gestaltete dann wieder jede Familie selbst. Ob Museumsuferfest oder eine Shoppingtour – jeder hatte etwas zu tun und niemandem war langweilig.

Sonntag, 26. August

Der letzte Tag wurde gemeinsam mit der Familie verbracht und nachmittags machten wir uns auf den Weg zum Flughafen.
Eine ereignisreiche Woche hinter uns lassend, verabschiedeten wir uns traurig, dass es so schnell vorbeiging. Andererseits freuen wir uns alle schon auf das Wiedertreffen in Oktober; diesmal aber in Spanien.

Alegría Mühlbauer, Q1