Home
Stadtkirche im Zeichen des 475-jährigen Jubiläums der Augustinerschule

Stadtkirche im Zeichen des 475-jährigen Jubiläums der Augustinerschule

Ökumenischer Gottesdienst in feierlichem Rahmen – Kirche gut besucht

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 475-jährigen Jubiläum der Augustinerschule Friedberg fand dieser Tage ein ökumenischer Festgottesdienst in der Stadtkirche statt. Dieser wurde von Pfarrerin Claudia Niegsch-Marwitz und Mario zur Löwen, beides Lehrkräfte des Friedberger Gymnasiums, geleitet und von Schülerinnen und Schülern zahlreicher Religionskurse sowie der Theater-AG gestaltet. Musikalisch brillant umrahmt wurde die Veranstaltung durch den Schüler Claudius Köhs an der Orgel und den Musik-Leistungskurs Q4, der bei den Gesangsstücken die Anwesenden unterstützte und zum Mitsingen animierte.

In einer nahezu voll besetzten Stadtkirche – neben den vielen Vertreterinnen und Vertretern der aktuellen Schulgemeinde waren auch diverse ehemalige Lehrkräfte anwesend – wurden die Höhen und Tiefen der langen Historie der Augustinerschule thematisiert, Ausblicke der Lernenden gewagt, Schülerinterviews über Erlebnisse, Herausforderungen und Wünsche ausgewertet, eine Abiturverleihung aus dem Jahre 1900 sowie eine Mobbingszene nachgespielt und natürlich Gott für seine Treue gedankt mit der Bitte, dass er auch zukünftig seine schützende Hand über die Schule halten möge.

War der Gottesdienstbesuch in den Anfangsjahren der Schule mehrmals (!) wöchentlich Bestandteil des Unterrichts, wie die Teilnehmenden erfuhren, so stellte dieser Jubiläumsgottesdienst neben dem jährlichen 5er-Einschulungsgottesdienst, dem Aschermittwochs- und dem Abiturgottesdienst ein absolutes Highlight dar. Man konnte erkennen, dass die ökumenische Zusammenarbeit an der Augustinerschule gut funktioniert und dass die christliche Religion sowie Gott noch eine Bedeutung für viele Schülerinnen und Schüler haben.

Sascha Langer