Zusammensetzung

Die Arbeit der Schülervertretung findet auf vielen verschiedenen Ebenen statt:
In jeder Klasse der Schule wird eine Klassensprecherin oder ein Klassensprecher per anonymer Direktwahl von den Schülern des Kurses oder der Klasse für ein Jahr gewählt. Alle Klassensprecherinnen und Klassensprecher zusammen bilden den Schülerrat. Dieser ist das beschlussfassende – und somit auch wichtigste – Gremium der Schülervertretung. In regelmäßigen Sitzungen bespricht er sowohl anstehende Themen der Schule als auch bildungspolitische Problematiken, diskutiert diese und fasst entsprechende Beschlüsse.

Das geschäftsführende Organ der Schülervertretung ist der SV-Vorstand. Dieser wird jedes Jahr in einer Wahl durch die gesamte Schülerschaft gewählt. Er vertritt die Anliegen der Schülerschaft gegenüber der Schulleitung, der Lehrerschaft und der Elternschaft. Hierzu stehen der Schülervertretung weitgehende Mitbestimmungsrechte zu. Auch für die Durchsetzung der Beschlüsse ist der Vorstand zuständig, dazu trifft er sich regelmäßig mit der Schulleitung und nimmt an verschiedenen Konferenzen teil, in denen wichtige Schulangelegenheiten besprochen und beschlossen werden.

Personell setzt sich der SV-Vorstand aus der Schulsprecherin/dem Schulsprecher, zwei Stellvertreterinnen/Stellvertretern und fünf Beisitzerinnen/Beisitzern zusammen. Teil des Vorstands sind auch drei Schulkonferenzabgeordnete und zwei Kreisschülerratsdelegierte, diese sind bei Abstimmungen im Vorstand allerdings nicht stimmberechtigt. Unterstützt wird der Vorstand außerdem von zwei Verbindungslehrerinnen/Verbindungslehrern, die vom Schülerrat für einen Zeitraum von zwei Jahren gewählt werden.