Home
Unterricht
MINT
Chemie an der Augustinerschule

Chemie an der Augustinerschule

Sekundarstufe I

Wir unterrichten das Fach Chemie in den Klassen 8 dreistündig und in den Klassen 9 und 10 zweistündig (G9).

 

Erhitzen von Kupfersulfat-Lösungen

Das erste Lernjahr ist geprägt durch stark phänomenologische Betrachtungen. Wir vermitteln die Arbeitsweisen der Chemie, indem wir z.B. unterschiedliche Stoffe bezüglich ihrer Eigenschaften untersuchen. In dieser Phase wird sehr viel Wert auf Schülerexperimente gelegt. Dabei nutzen wir für erste theoretische Untermauerungen das Teilchenmodell. Ein weiteres Thema des ersten Lernjahres sind die Grundprinzipien der chemischen Reaktion, die wir anhand von experimentellen Beispielen erarbeiten.

Im zweiten Lernjahr liegen die Schwerpunkte bei der Einführung und Nutzung der chemischen Formelsprache sowie bei dem Kennenlernen der typischen Elementgruppen. Gemäß dem altersbedingten Abstraktionsvermögen der Schüler verfeinern wir schrittweise die Atommodelle. Zum Abschluss können wir die erarbeiteten Kenntnisse auf Salze und Metalle anwenden und so ihr typisches Verhalten erklären.

Herstellung von Legierungen

Im letzten Lernjahr betrachten wir zunächst den Aufbau von Molekülen an sich und anschließend die Kräfte, die zwischen Molekülen herrschen können. Die zugrundeliegende Theorie veranschaulichen wir mit Modellen (z.B. aus Knete) und Experimenten.

Der anschließende Themenblock „Säuren und Laugen“ ermöglicht uns einerseits, alle in den drei Jahren gelegten Grundlagen anzuwenden und zu festigen, andererseits legen wir hiermit die Basis für die Oberstufen-Chemie.

 

 

 

 

Seiten: 1 2