Big Band

Infos für Schüler*innen

Die Big Band ist mit gut 20 Schüler*innen die kleinste Musik-AG an der Augustinerschule. Bei uns geht es sehr familiär zu und obwohl es uns erst seit 2012 gibt, haben wir schon eine Menge erlebt.

Der bisherige Höhepunkt war eine einwöchige Fahrt nach Tschechien zu unserer dortigen Partnerschule im September 2018.

Jedes Jahr Anfang Februar findet die Probenwoche für die Musik-AGs statt. Weil die Big Band nach Bad Homburg fährt, gehen wir immer an einem der Abende in den Jazzkeller nach Frankfurt und schauen uns ein Konzert mit echten Profis an. Das ist superspannend und … wir sind meistens die jüngsten Besucher .

Die Probenwoche dient zur Vorbereitung auf unser jährliches Konzert. Es findet Ende Februar oder Anfang März statt. Kurz vorher ist es immer ziemlich stressig, aber nachher ist jeder total stolz, wenn es gut gelaufen ist.

Die beiden Fotos geben dir einen Eindruck von einem Auftritt. Sie sind beim letzten Jahreskonzert Ende Februar 2020 aufgenommen worden.

Natürlich treten wir auch bei anderen Schulveranstaltungen auf, wie zum Beispiel bei der Abiturverleihung, dem Sommerfest oder auch, wenn Lehrer verabschiedet werden.

Anders als in einem Orchester spielt man in einer Big Band aber keine klassische Musik, sondern Blues, Rock und vor allem Jazz.

Eine Besonderheit bei dieser Musik ist das sogenannte Improvisieren. Dabei erfindet man spontan eine Melodie, ohne dass man dafür Noten hat. Meistens macht man das, wenn man ein kleines Solo hat.

Wenn dich so etwas interessiert, bei uns kann man das Improvisieren lernen. Ein Instrument kannst du aber nicht bei uns lernen – siehe dazu auch die Infos für Eltern.

Damit du einen Eindruck bekommst, wie so die Stimmung bei uns ist, findest du hier ein paar Aussagen von Leuten aus der Band:

• „Ich find die Stücke cool und ich mag die Leute da.“

• „Manchmal wird’s chaotisch, weil wir uns einfach zu gut verstehen. Aber beim Spielen geben wir immer unser Bestes.“

• „In der Big Band zu spielen ist echt anspruchsvoll, weil man sein Instrument schon etwas beherrschen sollte und auch üben muss, damit es weitergeht.“

• „Es ist toll, wenn wir zusammenspielen, wenn dann aus merkwürdigen Einzelstimmen etwas entsteht.“

• Unsere Band ist wie eine Patchworkfamilie. Jeder ist verschieden und trotzdem halten wir alle zusammen und kümmern uns um jeden. Das ist, was uns ausmacht.“

Die Proben finden immer freitags von 14:00 – 15:30 Uhr statt.

Wenn du Lust hast, bei uns mitzumachen, und schon ein bisschen eines der folgenden Instrumente spielen kannst, dann schau doch mal vorbei.

Wir freuen uns auf euch, eure Big Band .

Instrumente in einer Big Band

BLASINSTRUMENTERHYTHMUSINSTRUMENTE
1. Saxofon4. Klavier
2. Trompete5. Gitarre
3. Posaune6. Bass
7. Schlagzeug

Suchspiel Instrumente

Weißt du, wie alle diese Instrumente aussehen? Wenn du das wissen willst, musst du die Nummern auf dem Bild anklicken. Dann erscheint der Name des Instrumentes. Aber … ein Instrument ist nicht auf dem Foto zu sehen. Welches ist es? Du kennst es bestimmt. Bitte hier das Foto Homepage 3 einfügen und die Instrumente auf dem Foto mit der Nummer aus der Liste versehen. Beim Anklicken der Nummern sollte dann der Name des Instrumentes erscheinen. Das Klavier fehlt leider – siehe Text.
—->einfügen

Infos für Eltern

Sicherlich haben Sie schon die Infos für Schüler*innen gelesen. An dieser Stelle möchte ich Ihnen aber noch einige FAQs beantworten.

1.Kann mein Kind in der Big Band ein Instrument lernen?

NEIN. Diese Frage sorgt oft für Missverständnisse. In keiner der Musik-AGs wird Instrumentalunterricht erteilt. Ihre Kinder lernen in den AGs unter professioneller Leitung von uns Lehrkräften das Zusammenspiel/gemeinsame Singen in einer Gruppe. Für den Instrumentalunterricht empfehlen wir die ortsansässigen Musikschulen wie z.B. in Bad Vilbel, Friedberg oder Bad Nauheim. Hier können Sie sicher sein, dass ihr Kind qualifizierten Unterricht erhält, da alle Lehrkräfte dieser Schulen über ein abgeschlossenes Musikstudium verfügen. Natürlich gibt es auch qualifizierte „freie“ Instrumentalpädagogen*innen. Wenn möglich, beraten wir Sie.

2. Wie oft muss man üben?

Am besten täglich. Leider macht man mit einem Instrument so gut wie keine Fortschritte, wenn man „nur“ in den wöchentlichen Proben spielt. Regelmäßiges Üben gehört genauso zum Erlernen eines Instrumentes wie Vokabellernen zum Erlernen einer Sprache.

3. Braucht mein Kind sofort ein eigenes Instrument?

NEIN. Die Augustinerschule verfügt über Leihinstrumente und auch bei den lokalen Musikschulen können Sie Instrumente ausleihen. Für die ersten ein bis max. zwei Jahre ist das unbedingt zu empfehlen.

4. Wenn mein Kind dort keinen Instrumentalunterricht erhält, warum soll ich es dann für den Musikschwerpunkt anmelden?

Der beste Grund für eine Anmeldung im musikalischen Schwerpunkt ist, wenn ihr Kind die Musik „liebt“. Wir als Schule mit Schwerpunkt Musik können ihr Kind gerade dann durch unser breites Ensembleangebot und den durchgehenden Musikunterricht (Musikunterricht auch in den Jahrgangsstufen 7 und 9) besonders fördern.

5. Wie lange muss mein Kind ein Instrument spielen, bevor es in einer AG mitmachen kann?

Das ist je nach Kind unterschiedlich, aber grob gesagt ungefähr zwischen einem halben Jahr bis zu einem Jahr. Für die Fünftklässler gibt es besonders leichte Stücke für den Einstieg.

Vielen Dank für Ihr Interesse, Stefan Groh