Die Augustinerchöre

Die Chorarbeit hat an der Augustinerschule eine lange Tradition.

Es gibt einen Kleinen Chor (Jahrgang 5 und 6), der mittwochs probt, und einen Großen Chor (Jahrgang 7-13), der freitags probt. Beide Chöre werden seit 2019 von Frau Meyer geleitet.

Im Kleinen Chor steht der Spaß am Singen und das Entdecken der eigenen Stimme im Vordergrund. Neben Stimmbildung mit Einsingübungen und der Schulung der inneren Tonvorstellung mithilfe der relativen Solmisation steht natürlich das Singen von Liedern im Vordergrund. Hier sind dem Repertoire keine Grenzen gesetzt – wir singen in verschiedenen Sprachen, aus allen möglichen Genres – mal bekannte Klassiker, mal Pop-Songs, mal Musicalstücke… neben einstimmigen Liedern ist der Übergang zur Zweistimmigkeit ein wichtiges Thema, damit der Wechsel in den Großen Chor gelingt!

Der Kleine Chor im Januar 2020 beim Tag der Offenen Tür

Bei Auftritten kommen teilweise gemeinsam entwickelte Choreografien hinzu – auch die Moderation liegt in den Händen der Sänger*innen, sodass neben dem Singen auch die Bühnenpräsenz ein wichtiger Teil eines Auftritts ist. Vor den Einschränkungen der Corona-Pandemie hat der Kleine Chor beispielsweise den Theater-Abend der Theater-AG eröffnet.

Der Große Chor ist mit allen vier Stimmen Sopran, Alt, Tenor und Bass besetzt, sodass die Mehrstimmigkeit und die Entwicklung eines homogenen Chorklangs im Vordergrund stehen. Wir singen quer durch alle Genres  – alles was Spaß macht und gut klingt!

Einmal im Jahr, im Februar, fahren beide Chöre für eine Woche auf Probenfahrt, auf der das Sommerkonzert vorbereitet wird.

Die Corona-Pandemie ist für einen Chor eine Extremsituation. Wir dürfen nicht zusammen singen… aber wir sind trotzdem da! Zur Zeit proben wir für einen etwas anderen Auftritt mit dem Orchester, wenn es wieder Konzerte geben darf! Was wir im Großen Chor gerade machen, kann man hier sehen – ein Teil der Oberstufenschüler*innen zeigt es!