Unterrichtsorganisation Sek II

Gymnasiale Oberstufe

Die gymnasiale Oberstufe besuchen unsere Schülerinnen und Schüler mit dem Ziel, die Abiturprüfung erfolgreich zu bestehen und damit die Berechtigung für ein anschließendes Studium oder eine gute Ausgangslage für eine qualifizierte Ausbildung zu erhalten.
Die Sekundarstufe II oder auch kurz Oberstufe ist gegliedert in eine einjährige Einführungsphase und eine zweijährige Qualifikationsphase. Die Schülerleistungen, die in der Qualifikationsphase erbracht werden, fließen für die abiturrelevanten Fächer bereits in die Abiturnote ein.

Einführungsphase
Der Unterricht in der E-Phase wird an unserer Schule im Kurssystem und mit Vorleistungskursen organisiert. Ziel dabei ist es, dass die Schülerinnen und Schüler der E-Phase erste Erfahrungen in der Arbeit der Leistungskurse in ihren Schwerpunktfächern sammeln und so gut vorbereitet in die Q-Phase eintreten können. Hierzu wird es den Schülerinnen und Schülern ermöglicht, nach dem ersten Halbjahr der E-Phase bei Bedarf einen Vorleistungskurs zu wechseln.

Neben den 12 Pflichtfächern (Deutsch, zwei Fremdsprachen, Kunst oder Musik, Geschichte, Politik und Wirtschaft, Religion bzw. Ethik, Mathematik, Biologie, Chemie, Physik und Sport) hat jede Schülerin und jeder Schüler verbindlichen Unterricht in zwei weiteren Fächern, Zusatzfächer genannt, zu wählen. Diese sind genauso wie die anderen Fächer zulassungswirksam für die Qualifikationsphase. Durch die breite Auswahl können hierdurch das persönliche Profil erweitert und erste Schwerpunkte für die Qualifikationsphase gesetzt werden.

Angebote im Zusatzfachbereich
Spanisch als Fortführung der 3. Fremdsprache, Italienisch als neu zu beginnende Fremdsprache, Erdkunde, Philosophie, Astrophysik und Informatik werden als Zusatzfächer in der E-Phase angeboten.

Als Schule sind wir an die Einhaltung bestimmter Relationen von Schülerzahlen pro Lehrkraft gebunden, so dass das tatsächliche Angebot auch vom Wahlverhalten der Schülerinnen und Schüler abhängig ist.
Am Ende der Einführungsphase steht die Zulassung zur Qualifikationsphase. Diese ist – ähnlich einer Versetzung – an die erbrachten Leistungen in der E-Phase geknüpft.

Qualifikationsphase
Die Qualifikationsphase ist in Leistungs- und Grundkursen organisiert.
Wir sind stolz, an der Augustinerschule in der Regel ein breites Spektrum an Leistungskursen anbieten zu können:
Deutsch, Englisch, Französisch, Musik, Geschichte, Politik und Wirtschaft, Mathematik, Biologie, Chemie und Physik.
Im Grundkursbereich werden zusätzlich auch noch die Fächer Latein, Spanisch, Italienisch, Kunst, Religionswissenschaften bzw. Ethik, Erdkunde, Informatik und Sport unterrichtet.

Auch hier gilt, dass bei den nicht zwingend zu belegenden Fächern das Wahlverhalten der Schülerinnen und Schüler das Zustandekommen bestimmter Kurse beeinflusst.

Weitere Angebote in der Oberstufe
Um dem anfangs genannten Ziel Rechnung zu tragen, bieten wir neben diesen unterrichtlichen Verpflichtungen eine Vielzahl von Arbeitsgemeinschaften in verschiedenen Disziplinen an. Des Weiteren fördern und unterstützen wir die Beteiligung der Schülerinnen und Schüler an Wettbewerben oder die Teilnahme an Veranstaltungen, die Universitäten für Schüler anbieten.
Im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung absolvieren die Schülerinnen und Schüler am Ende des ersten Jahres (Ende Q2) ein vierzehntägiges Berufspraktikum.



Weitere Informationen zur Unterrichtsorganisation in der Sek II:

Berufs- und Studienorientierung
Informationen des Kultusministeriums zum Abitur
Oberstufen- und Abiturverordnung (OAVO)
Abitur in Hessen – Ein guter Weg
Kerncurricula für die Oberstufe (KCGO)