Vorlesewettbewerb 2020/21

Die 3 Gewinner

Am 26. November 2021 fand der diesjährige Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt.

Aufgrund der Corona-Pandemie mussten wir auch dieses Schuljahr unseren Wettbewerb komplett umstrukturieren: Wie bereits im letzten „Pandemieschuljahr“ gab es weder Kuchen noch Plätzchen, aber dafür ansehnlich eingepackte Süßigkeiten. Somit haben wir es dennoch geschafft, unsere Schulbücherei als einen passenden Raum für einen schönen Vorlesewettbewerb herzurichten. Dort haben wir es uns mit rund einem Dutzend Personen, brummendem Luftreinigungsfilter und Stoßlüftung gemütlich gemacht 😊

Seit Oktober ermittelte jede 6. Klasse ihre beste Leserin bzw ihren besten Leser. Somit standen Ende November die Klassensieger fest: David Pierscinski (6a), Maja Pätzig (6b), Inga Carbow (6c), Lea Franosch (6d), Lotta Jünemann (6e) und Jedidja Mohr (6f).

Zur Jury gehörten die Vorjahressiegerin Janna Salden (7b), Frau Glaus – eine Dame aus der Bibliothek -, Frau Karpenstein, Frau Dückhardt und Herr Blodt.

Im ersten Durchgang lasen unser Klassensieger eine selbst ausgesuchte Stelle aus ihrem Buch vor. Nach einer kurzen Lüftungspause durften sie dann – im zweiten Durchgang – zwei Minuten lang aus Kirsten Boies „Alhambra“ vorlesen, das unsere Klassensieger sehr spannend fanden!

Die Siegerin

Daraufhin folgte wieder eine kurze Lüftungspause, in der sich die Jury als auch die Schüler mit Süßigkeiten stärken konnten – allerdings abseits der Jury, die sich bereits zur Beratung zurückgezogen hatte.

Da unsere Klassensieger alle ziemlich gut vorgelesen hatten, fiel es uns schwer, eine Entscheidung zu treffen. Um die Spannung etwas zu erhöhen, verkündeten wir zuerst den dritten Platz. Dieser ging an Inga Carbow. Den zweiten Platz belegte Lea Franosch.

Den glorreichen ersten Platz erzielte Maja Pätzig!

Die drei Gewinnerinnen bekamen jeweils eine Urkunde, eine süße Kleinigkeit sowie einen schönen Büchergutschein.

Natürlich bekamen alle Klassensieger auch noch einen riesigen Applaus von uns Juroren.

Wir gratulieren ihnen zu ihren tollen Leistungen.

Sina Karpenstein