Weihnachtliches Flair an Friedberger Gymnasium

Eine schöne Idee hatte kürzlich der Caterer der Augustinerschule, Hildward „Eddy“ Erfling: Um auf dem Gelände des Gymnasiums in diesen nicht allzu festlichen Zeiten zumindest etwas weihnachtliche Stimmung zu erzeugen, plante er für die letzten 14 Tage vor den Ferien sogenannte „Weihnachtswochen“.

Zwar konnte er seine Idee aufgrund des Lockdowns nicht über den kompletten Zeitraum verwirklichen, aber angesichts der positiven Resonanz vonseiten der Schülerschaft und auch des Lehrerkollegiums gab es dennoch reichlich Grund zur Freude.

Zu den Klängen weihnachtlicher Musik wurden, coronagerecht ausschließlich im Freien und ohne Sitzgelegenheiten, allerlei kulinarische Spezialitäten angeboten, die man normalerweise auf Weihnachtsmärkten finden könnte – wenn es denn welche gäbe.

So gab es fein duftenden Kinderpunsch und knusprigen Flammkuchen, genau wie knackige Bratwürstchen vom Grill. Wer es lieber süß mochte, konnte sich an leckerem Gebäck, Waffeln und Crêpes laben und auf diese Weise Kraft für die Zeit des Unterrichts tanken.

Heiko Weber