Home
Acht Teilnehmer feiern Einzug in die 2. Runde

Acht Teilnehmer feiern Einzug in die 2. Runde

Chemie-LK der Augustinerschule in Chemie-Olympiade aktiv – Von Kleopatra bis zur Neuzeit

Für Schülerinnen und Schüler, die an der Augustinerschule einen Chemie-Leistungskurs besuchen, ist es schon seit langem fester Bestandteil des Unterrichts, geschlossen an der Chemie-Olympiade teilzunehmen. Auch in diesem Schuljahr beteiligten sich 13 Jugendliche unter Leitung ihrer Chemie-Lehrerin Barbara Weigl, ihres Zeichens Oberstufenleiterin des Friedberger Gymnasiums, daran – mit acht von ihnen erreichten mehr als die Hälfte des Q3-Kurses die zweite Runde des überaus an-spruchsvollen Wettbewerbs.

Die Aufgaben in der diesjährigen Ausgabe der Chemieolympiade schlugen einen großen Bogen von Ägypten zu Zeiten Kleopatras bis hin zur Neuzeit. Fragestellungen zu Kleopatras Schönheit, ihrer Macht und ihrem tragisches Ende aus Sicht eines Chemikers, die Jagd nach einem Giftmörder in London im Jahre 1899 sowie die Betrachtung des Titans, eines Metalls, das aufgrund seiner gerin-gen Dichte und seiner Korrosionsbeständigkeit als Legierungsmetall eine große Bedeutung in der modernen Welt besitzt, stellten außerordentliche Herausforderungen für die Schülerinnen und Schüler dar. Das Schulwissen bietet bei der Suche nach Antworten nur eine Grundlage, es waren intensive Recherche, Kombinatorik und großes Durchhaltevermögen gefragt.

Der Herausforderung stellten sich folgende Schülerinnen und Schüler: Lilly Antrim, Jan Boden, Tim Eisenberg, Philipp Hörrmann, Laila Jakupka, Jessica Leichner, Mika Lutterbeck, Luisa Prasser, Tim Räuber, Timo Saßmannshausen, Katharina Schnitzmeier, Davud Sokolovic, Laura Wolff. Alle beka-men ihre Teilnahme-Urkunden in einer kleinen Feierstunde mit Schulleiter Martin Göbler und ihrer Kursleiterin überreicht.

Barbara Weigl / Heiko Weber