Home
Bolyai-Wettbewerb 2018

Bolyai-Wettbewerb 2018

Bereits zum fünften Mal nahmen Schülerinnen und Schüler der ASF am internationalen Bolyai-Mathematik-Wettbewerb teil.

17 Teams aus 68 Schülerinnen und Schülern lösten innerhalb 6o Minuten 14 schwere Aufgaben, deren Lösung in Multiple-Choice-Form mit 5 Lösungsmöglichkeiten anzugeben war. Da aber pro Aufgabe auch mehrere, vielleicht alle oder gar keine Lösung richtig sind, gibt es jeweils 32 Möglichkeiten. Dies macht ein Erraten der Lösungen nahezu unmöglich.

Der Wettbewerb wird in fast allen Bundesländern der Bundesrepublik Deutschland sowie in einigen anderen europäischen Ländern geschrieben.
Wertvoll wird dieser Wettbewerb, weil er ein Team-Wettbewerb für Teams aus vier Personen ist und somit die Zusammenarbeit von Schülern fördert.
Zwölf Teams der Augustinerschule haben in diesem Jahr einen Preis errungen und wurden vom Veranstalter mit einem kleinen Preis überrascht.


Erwähnenswert ist zum Einen die Tatsache, dass alle angetretenen Teams aus Klasse 5 und Klasse 6 einen Preis gewannen. Herausragend ist dabei der dritte Platz bundesweit für das Team aus Amelie Latten, Tabea Nitschkowski, Paul Dworschak und Constantin Schreitz. Des weiteren sollen die beiden Teams erwähnt werden, die bundesweit sogar den jeweils zweiten Platz belegt haben, und damit ganz knapp die Europameisterschaft in Budapest verpassten. Es handelt sich dabei um das Team aus der Jahrgangsstufe 10 mit Sena Woldeselassie, Dorian Schwalm, Elyesa Friederich und Falk Dittmer sowie das Team aus der Jahrgangsstufe 11 mit Tobias Jedich, Nele Doerk, Jan Carsten Badow und Tobias Neumann.

Das Bild zeigt die Gewinner der Jahrgangsstufen 5 und 6 bei der Ehrung durch den Schulleiter Martin Göbler .


Alle aufsichtführenden Lehrer bestätigen das große Engagement und die große Begeisterung, mit der die Teams am Wettbewerb teilgenommen haben. Gewonnen haben also eigentlich alle, nicht nur die Sieger.