Erneut in weihnachtlicher Stimmung in die Ferien

Trotz des tristen, wenig winterlichen Wetters sowie der erneuten pandemiebedingten Einschränkungen, mit denen nicht nur die Schülerinnen und Schüler des ältesten Friedberger Gymnasiums zu leben hatten, kam an der Augustinerschule vor Weihnachten mehrere Wochen lang in zweierlei Hinsicht zumindest ansatzweise festliche Stimmung auf.

Zum einen lag dies an dem von der Vereinigung Ehemaliger Augustinerschüler, kurz V.E.A., gestifteten Weihnachtsbaum, der jeden Tag, vor allem in den dunklen Morgenstunden, sein helles Licht über den Schulhof leuchten ließ. Schon seit Jahren leisten die umtriebigen Ex-Pennäler diesen attraktiven Beitrag für die Schulgemeinde, und normalerweise erfolgt die Einweihung auch in einer kleinen Feierstunde. Diese fiel, wie im Vorjahr, aus bekannten Gründen vergleichsweise unspektakulär aus. Dennoch ließ es sich die 1. Vorsitzende Dorothee Häußge, ihres Zeichens auch ehemalige Lehrerin an der ASF, nicht nehmen, den Baum offiziell an den kommissarischen Schulleiter Dr. Detlef Zschiesche zu übergeben. Dieser bedankte sich herzlich für die Großzügigkeit der Ehemaligen. Zugegen war ansonsten lediglich Hausmeister Erhard Grützmacher, der sich in einer seiner letzten Amtshandlungen vor dem Ruhestand auch als Fotograf betätigen durfte. Ohne dessen Mithilfe wäre der grüne Gigant übrigens gar nicht erst zwischen E- und N-Bau zum Stehen gekommen.

Die andere festliche Idee betraf die Wiederaufnahme des 2020 bereits erfolgreich umgesetzten Konzepts des Caterers der Augustinerschule, Hildward „Eddy“ Erfling. In den letzten beiden Wochen vor Beginn der Ferien stellte er diverse, häufig von Weihnachtsmännern betriebene Buden auf, an denen kulinarische Köstlichkeiten angeboten wurden. In flüssiger Form wurden cremiger Kakao und würzig-süßer Kinderpunsch verabreicht, während in fester Form vorwiegend Süßes wie leckere Waffeln und reichhaltig gefüllte Crêpes über die Theke ging. Aber auch das würzige Sortiment erfreute sich regen Zuspruchs. Die Palette der knackigen Bratwürstchen im Brötchen sowie des knusprigen Flammkuchens wurde 2021 noch um leckere Pizza in verschiedenen Formen erweitert.

So konnte man sich die Zeit zwischen den Unterrichtsstunden genussvoll gestalten sowie das Warten auf die Ferien auf überaus angenehme Art und Weise verkürzen.

Heiko Weber